Visie

Kreativität = Freiheit            Freiheit = Kreativität

Ohne Urteil, gut oder schlecht = Freiheit

Dem Impuls folgen, hier und jetzt = Freiheit

Risiko eingehen, los-lassen = Freiheit

Kreativität bedeutet, Möglichkeiten nutzen

Als Kind spielte ich, rannte ich, versteckte mich zwischen den Sträuchern und kam wieder hervor oder wurde gefunden. Ich pflückte aus der Natur, Äpfel, Birnen, Beeren, Blätter. Ich ging mit Klee-Sträußchen von Tür zu Tür. Sah Raupen, Regenwürmer und Ameisen. Spürte den Wind in meinen Haaren, den Regen auf meinem Körper. Ich ließ meine Hände durch das Wasser und den Sand gleiten. Bildete, ließ strömen. Ich sah den Tod bei einem Vogel mit Maden. Die Raupen, die sich wie Flocken einsponnen. Ich sah die Unschuld eines jungen Kätzchens, das ich aus dem Tierheim holen durfte und das ich Gijsje nannte. Ich fühlte meinen Körper bewegen, stark werden, sich formen, Energie ausstrahlen. Auf und über das Klettergerüst, Bewegung und Gleichgewicht. Ich spürte die Größe der Luft, der Bäume, der Nacht, des Gewitters, aber auch die Größe dessen, was so klein und nah war. Ich fühlte mich verbunden.

Heute- inzwischen 50 Jahre alt, fühle ich mich auch noch immer  wie dieses Mädchen.

 Mit meinen Büchern und Kursen hoffe ich, Sie in Ihrem Spielen, Ihrem Strom und Ihrer Kreativität anzuregen. Kreativität ist nicht, was man schon weiß oder kennt, sondern gerade den Blick öffnen für Neues, für das, was sich finden lässt, was Sie erschaffen.

Gesundheit und Wachstum haben eine Verbindung zur Kreativität. Sie ist ein wichtiger Helfer in einem gesunden und fruchtbaren Leben.
 

BILD IN SICHT

Wenn Sie mit neuen Augen auf Ihr Werk schauen, entdecken Sie jedes Mal Neues. Ihr Bild vermittelt immer neue Informationen, in technischer, inhaltlicher oder persönlicher Hinsicht. Das Bild hat immer einen Vorsprung auf das Bewusstsein. Der Titel BILD IN SICHT weist darauf hin.

Nach einem fünftägigen Ferienkurs bekam ich von den Teilnehmern einen selbst gefilzten Blumenstrauß als Dank. Jeder Teilnehmer hatte eine Blume gemacht.

Der Strauß fand seinen Platz unten an diesem Wolf und bekommt jetzt die Funktion einer Zitze/Brustwarze, an der man sich nähren kann. Das symbolisiert für mich ein Geben und Empfangen. Der Eine wächst am Andern. Ich wachse an Ihnen und Sie an mir. Wie schön das ist.

KUNSTWOLF, Dezember 2012

visie